Bestattungskultur Trauerdruck Trauerfeier

Trauerdruck

Unter Trauerdruck verstehen wir Erinnerungsbilder, Todesanzeigen und Danksagungsanzeigen in Tageszeitungen, Trauerkarten und vieles mehr.

Erinnerungsbilder, auch Sterbebildchen genannt, sind kleine, meist vierseitige Druckwerke, die anlässlich der Trauerfeier den Teilnehmern ausgehändigt werden. Sie sind eine kleine aber nachhaltige Gelegenheit, die Erinnerung an Verstorbene über den Tod hinaus zu bewahren.

Wir kennen alle die Trauer- oder Todesanzeigen in der Tageszeitung. Ursprünglich war ihre Aufgabe, über den Tod eines Menschen sowie den Ort und Termin der Trauerfeier zu informieren.
Da aber immer weniger Verwandte, Freunde und Bekannte mit der regionalen Tageszeitung erreicht werden, nehmen individuelle Druckwerke wie Trauerkarten einen wachsenden Stellenwert ein.
Gleiches gilt für Danksagungsanzeigen und Danksagungskarten.

All diese „gedruckten“ Mitteilungen eines Sterbefalls fassen wir unter „Trauerdruck“ zusammen. Westen Sie, dass Sie ll diese Druckwerke von uns bekommen können? Denn gerade in der emotional oft angespannten Zeit zwischen dem Eintritt des Todes und der Trauerfeier beziehungsweise Beisetzung gibt es für Angehörige viele Dinge zu bedenken zu erledigen. Und viele wollen sich dann nicht auch noch mit „unnötigem“ Schreibkram oder Drucksachen beschäftigen. Wenn es unsere Kunden wünschen, übernehmen wir das dann gerne für sie.

Für wen ist Trauerdruck?

Als Kommunikationsmittel dienen Trauerdrucksachen immer mehreren Parteien: Dem Absender (den Angehörigen) und den Empfängern (Trauergemeinde). So stellt sich bei einem Todesfall schnell die erste Frage: Wie teile ich wem mit, dass ein Mensch verstorben ist und wie informiere ich über Ort und Termin der Trauerfeier? Und bitte niemanden „vergessen“: Verwandtschaft, Freunde, Bekannte, (ehemalige) Arbeitskollegen, Sportpartner, Ehrenamts- oder Vereinskollegen und manche mehr.

Telefon und Trauerdruck

Nahe Verwandte werden nach wie vor meist telefonisch kontaktiert. Auch wenn es Smartphones können, ist eine SMS oder sonstige Messenger-Nachricht kaum probates Mittel, über den Tod zu informieren.

Neben der oben genannten Todesanzeige in der Tageszeitung gibt es hier die Möglichkeit mit eine Trauerkarte zu informieren. Dazu musste in der Vergangenheit Kontakt zu einer rtsansässigen Druckerei aufgenommen werden, um den Trauerdruck in Auftrag zu geben.

Diese Dienstleistung übernehmen wir auf Wunsch für unsere Kunden und ersparen ihnen so zusätzliche Belastung: Persönlich besprechen wir in Ruhe Ihre Wünsche, die Texte und Gestaltung und wie viele Exemplare Sie benötigen.
Anschließend gestalten wir Ihre Trauerdruck-Auswahl: die Zeitungsanzeige, die Trauerkarte, gegebenenfalls die Danksagung und gerne auch das Erinnerungsbild und ein Liedblatt für die Trauerfeier. Alles stimmig in einem einheitlichem und passenden Design. Sie erhalten Korrekturabzüge – meist per E-Mail – zur Freigabe.
Anschließend drucken wir die von Ihnen gewünschten Drucksachen in unserem Hause; anspruchsvolle Papier- und Druckqualität ist selbstverständlich.

Individuelle Gestaltung der Trauerdrucksachen

Im digitalen Zeitalter und unter Nutzung professioneller Gestaltungs- und Bildbearbeitungsprogramme sind die Möglichkeiten schier unendlich. Dabei hilft unsere Erfahrung, sich auf das „richtige“ zu konzentrieren. Moderne Technik erlaubt beispielsweise die Einbettung eines Portraits, eines Lieblingsgegenstands oder auch dem Lieblingsplatz im Garten. Auf diese Weise erhalten Sie individuelle Trauerdrucksachen zu einer einzigartigen Erinnerung.

Welche Trauerdrucksachen stellen wir her?

Auf Wunsch unserer Kunden gestalten und drucken wir Trauerkarten, Einladungen zur Kaffeetafel, Reservierungsschildchen, Danksagungskarten, Erinnerungsbilder, Liedblätter und vieles mehr.

Wir begrüßen dabei, wenn Kunden sich selbst einbringen und auf die Individualität des Verstorbenen eingegangen wird. Und wenn Sie wünschen, beispielsweise die Umschläge lieber selbst handschriftlich zu adressieren, dann erhalten Sie von uns die Umschläge. Gerne auch vorab, um im Kreise der Familie auch die Adressatenliste abzustimmen..

Trauerdruck in der Zeitung

Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Gestaltung und Druckvorlage der Traueranzeige sowie der Danksagungsanzeige für die Tageszeitung.

Trauer online als Ergänzung zum Trauerdruck

Und auch in diesem Zusammenhang wächst die Nutzung des Internes: Mit unseren Gedenkseiten erreichen Angehörige rund um die Uhr an allen Orten der Welt Menschen ohne aufwendige Produktions- und Verbreitungskosten. So bieten wir eine sehr moderne Erweiterung in der Kommunikation bei einem Sterbefall zu herkömmlichen Trauerdruck.

Trauerkarte ist nicht gleich Trauerkarte

In diesem Kontext unterscheiden wir zwei unterschiedliche Arten von Trauerkarten gibt. Hier reden wir von der Trauerkarte, die Angehörige im Todesfall versenden.

Die andere schreiben Menschen an die trauernde Familie. Da hierbei die Anteilnahme formuliert wird, spricht man in diesem Zusammenhang vielleicht besser von einer Kondolenzkarte.

Da wir aber wissen, dass beide Begriffe auch synonym verwendet werden, haben wir auch schon zwei Beiträge hier geschrieben mit den Überschriften:

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.