Abschied Beisetzung Bestattung

Unsere jährliche Gedenkstunde

Unsere jährliche Gedenkstunde, kurz vor Totensonntag, ist schon ein wenig zur Tradition geworden. Jedes Jahr empfangen wir Menschen und Angehörige in den Kirchen zu Groß Särchen und Lohsa. Eine Stunde um zu erinnern, um inne zu halten, Musik und Worten zu lauschen.

Alljährliche verlesen wir die Namen derjenigen Verstorbenen, die wir in den zurück liegenden 12 Monaten begleitet haben.

Wechselnde Themen jedes Jahr

Unsere Gedenkstunde wiederholt sich – zumindest in Zeit und Örtlichkeit. Sie ist aber nicht jedes Jahr gleich. Wir greifen stets ein anderes Thema auf, lassen uns davon durch die Stunde führen. Die gewählten Texte fügen sich in den Rahmen des jährlichen Themas ein. Sie geben uns und allen Gästen die Möglichkeit, über Abschied, Trauer und Tränen, aber auch über Hoffnung und Neubeginn nachzudenken.

Stimmungsvolle Musik zur Umrahmung

Jedes Jahr bildet ein professionelles Musiker-Trio bestehend aus Violine, Trompete sowie E-Piano und Orgel die musikalische Umrahmung dieser Gedenkstunde. Klassische wie auch moderne Stücke wie „To a wild Rose“ erfahren durch die Akustik der Kirchen ihr volles Klangvolumen.

Die Musikerinnen und Musiker sind Menschen, die uns schon über Jahre unterstützen. Als Trio sind sie aufeinander abgestimmt. Wir sind froh und stolz, dass sie uns – nicht nur zur Gedenkstunde – sondern durch das gesamte Jahr auf Trauerfeiern unterstützen.

Den Menschen gedenken

Im Mittelpunkt jedoch steht das Gedenken. Namentlich erinnern wir an jeden Menschen, den wir in den zurück liegenden 12 Monaten begleitet haben. Jeder bekommt noch einmal seinen Platz.

Dieser Augenblick rührt oft zu Tränen. Auch uns berührt dieser Moment in ganz besonderem Maße. Hinter jedem Namen steht eine persönliche Lebensgeschichte, die wir in der Begleitung kennen lernen durften.

Durch die Vorbereitungen und durch das Verlesen der Namen wird uns diese ebenfalls wieder in der Erinnerung wach gerufen. So bleibt dieser Mensch lebendig, wird nicht vergessen, auch wenn dies mitunter unter Tränen geschieht. Dadurch wird bewusst, wie wichtig er oder sie war.

Doch auch Hinterbliebene, deren Verlust schon einige Zeit zurück liegt, nehmen gern das Angebot des gemeinschaftlichen Gedenkens an. Selbst wenn eine namentliche Nennung der oder des Verstorbenen dann nicht mehr erfolgt. Es ist die Gemeinschaft, die Musik, die Texte und das Aufgreifen der Erinnerung, welches wichtig ist.

Ein besonders wichtiger Augenblick

Auch für uns stellt diese Gedenkstunde einen ganz besonders wichtigen Moment dar. Es bedeutet, noch einmal Kontakt zu haben mit den Hinterbliebenen. Zu erfahren, wie es ihnen geht, wie sie mit dem Verlust und mit der Trauer leben können. Trauer um einen lieben Menschen hört nie wirklich auf, sie folgt keinem Schema, keiner Uhr. Mal ist sie stärker spürbar, mal weniger stark. In der dunklen Jahreszeit spüren wir oft viel stärker als sonst, dass ein Mensch fehlt. Genau deshalb ist auch uns die Gedenkstunde so wichtig. Denn wir möchten auch über die Bestattung hinaus begleiten und für Sie da sein, haben wieder Kontakt. Für trauernde Menschen ist die Gedenkstunde ein guter Moment, um selbst auch zu spüren, dass sie nicht alleine sind. Es gibt andere Menschen, denen es ähnlich geht. Man kann ins Gespräch kommen, sich austauschen, Fragen stellen und Hoffnung schöpfen.

Genau deshalb ist die jährliche Gedenkstunde ein ganz besonders wichtiger Augenblick.

Dieses Jahr ist Vieles anders

Wir hatten lange die Hoffnung, dass wir unsere Gedenkstunde in diesem Jahr durchführen würden können. Dazu hatten wir die Genehmigung von Seiten der Kirche, ein vom Gesundheitsamt bestätigtes Hygienekonzept. Doch dann gab es Anfang November die bekannten einschränkenden Bestimmungen durch die Allgemeinverfügung.

Daher ist es uns leider nicht möglich, unsere Gedenkstunde in gewohntem Rahmen anbieten und durchführen zu können. Dies bedauern wir sehr und hoffen, dass wir sie zeitnah nachholen können. Unser aller Gesundheit hat in diesen eigenartigen Zeiten oberste Priorität.

Ihnen wünschen wir, und allen die Ihnen am Herzen liegen, viel Gesundheit und Kraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.